Innovation im regulierten und weniger regulierten Bereich – Widerspruch oder nicht?

Montag, 20.11.201717:00 Uhr

Innovationen haben stets das Schaffen von Neuem zum Inhalt und bringen oft grundlegende Veränderungen für das Unternehmen, die Kunden und den Markt mit sich. Innovationen werden oft sowohl auf die direkte Produktentwicklung also auch auf innovative Ansätze, um das Kundenerlebnis zu verbessern, bezogen. In den letzten Jahren fanden aber auch Innovationsmethoden wie Design Thinking oder Scrum, welche ihren Ursprung im IT Bereich haben, Einzug in der Pharmabranche. Sehr oft kommt bei diesen Innovationsansätzen das Thema Regularien und Compliance ins Spiel.

Der nächste PMCA Impulse wird Innovationsansätze aus regulierten und weniger regulierten Bereichen gegenüberstellen und sich der Frage widmen, ob die Regularien einen starke Einfluss auf die Innovationsmöglichkeiten haben. Verändern Regularien und strikte Vorgaben den Innovationsprozess oder wird es manchmal als willkommene Ausrede verwendet um einen Veränderungsprozess zu verhindern?

 

Unsere Speaker:innen

  • Anita Frauwallner / CEO – Institut Allergosan
    Frau Mag. Frauwallner beleuchtet Innovation und Innovationsmethoden im Bereich diät. Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel.
  • Stefan Häbich / Managing Director – BeeOne GmbH Erste Group Research and Development Lab

Infos:

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Datum:

Montag, 20.11.201717:00 Uhr

Ort:

Saal der Labstelle – 1010 Wien, Wollzeile 1

Updates

Impressionen

Gastanmeldung